Online Spenden sammeln mit Altruja
28.05.2019

Evangelische Stiftung für Kirche und Diakonie unterstützt Coaching im Sozialen Arbeitsmarkt

Scheckübergabe im Sozialkaufhaus der Wabe: Renate Weidner, Kirchenkreis Aachen, Martin Obrikat, Vorstand Stiftung, Alois Pouquett, Vorstand Pro Arbeit, Kathrin Sachsen, Pro Arbeit

Einen großen Scheck konnte Martin Obrikat, Vorstand der Evangelischen Stiftung für Kirche und Diakonie im Kirchenkreis Aachen, an Alois Poquet als Vorstand von Pro Arbeit übergeben: Die Stiftung fördert das Coaching von neuen Arbeitsverhältnissen mit 40.000 Euro.

2018 warb das Adventsmailing der Stiftung für die Förderung von Arbeitsverhältnissen nach dem neuen „Teihabechancengesetz“. Seit 2019 bietet das Gesetz die Möglichkeit, langzeitarbeitslose Menschen zumindest für fünf Jahre in regulären und sozialversicherungspflichtigen Beschäftigungsverhältnissen zu fördern. Die regionalen diakonischen Träger von Arbeitsmarktinitiativen wie low-tec, WABe e.V. Diakonisches Netzwerk Aachen, VIA Integration und Picco Bella, die im Bündnis Pro Arbeit e.V. organisiert sind, haben diese Chance ergriffen und insgesamt 62 Stellen im neuen dauerhaft geförderten sozialen Arbeitsmarkt geschaffen.

Die Evangelische Stiftung für Kirche und Diakonie unterstützt die Träger nun, indem sie mit 40.000 Euro das Coaching der neu eingestellten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter fördert. Denn ohne weitere Hilfestellung kann der Neuanfang für die betroffenen langzeitarbeitslosen Menschen nicht gelingen. Zu lange dauert für viele schon die Arbeitslosigkeit, individuelle Problemlagen kommen dazu. Mit den Mitteln der Stiftung können die Träger von Pro Arbeit nun eine angemessene sozialpädagogische Begleitung und Maßnahmen zur gesellschaftlichen Integration in der Startphase des Programms gewährleisten.

Pro Arbeit ist der Dachverband der regionalen, gemeinnützigen und kirchlich angebundenen Träger von Arbeitslosenarbeit in der StädteRegion Aachen. Ihm gehören derzeit 21 Mitglieder an. Die Projekte erstrecken sich vom Südkreis (Sozialwerk Eifler Christen) über Aachen (z.B. Picco-Bella gGmbH) zum Nordkreis mit dem Nell-Breuning-Haus in Herzogenrath oder dem Sozialkaufhaus Patchwork in Merkstein bis nach Alsdorf und Stolberg, wo z.B. die WABe mehrere Einrichtungen betreibt.

Mindestens ebenso wichtig ist Pro Arbeit aber das, was in der Präambel der eigenen Satzung steht: Die Interessen der betroffenen Menschen stehen im Mittelpunkt der Arbeit.

Deshalb bieten die Mitglieder von Pro Arbeit nicht nur zahlreiche Beschäftigungsmöglichkeiten in ihren Werkstätten und Projekten an, sondern mehrere Mitgliedseinrichtungen betreiben auch Arbeitslosenzentren und –beratungsstellen.

Der Verein Pro Arbeit wird bei einem jährlichen Volumen von etwa 37.000 € im Wesentlichen aus Finanzmitteln der Katholischen und Evangelischen Kirche getragen. Etwa 12.000 € leisten die Mitglieder über die Vereinsbeiträge.

Spendenaktion Sozialer Arbeitsmarkt

ALTRUJA-BUTTON-EP0V

Evangelische Stiftung für Kirche und Diakonie im Kirchenkreis Aachen

Geschäftsstelle:
Frere-Roger-Str. 2-4
52062 Aachen
Frau Hackländer
Tel.: 0241-4010352

Spendenkonto:

DE96 3905 0000 1071 6028 64
AACSDE33XXX (Sparkasse Aachen)

Vorstand:

Martin Obrikat, Pfr.
Am Kuperofen 21
52066 Aachen
Tel.: 0241/571265
Fax: 0241/4459635
E-Mail: martin.obrikat@ekir.de

Prof. Dr. Norbert Janz
Friedlandstraße 12
52064 Aachen
Tel.: 0241 / 5157630
E-Mail: janz@fh-aachen.de

Wir sind dabei!