Online Spenden sammeln mit Altruja

Sozialer Arbeitsmarkt: Chancen für viele Menschen

Auch im Kirchenkreis Aachen sind viele Menschen von Arbeitslosigkeit betroffen.  Die  kirchlichen und kirchennahen Träger möchten besonders langzeitarbeitslosen  Menschen  helfen.  Mit verschiedenen Angeboten wird versucht, eine nachhaltige Integration in das Arbeitsleben zu unterstützen.

Ökumenische Zusammenarbeit

Die ökumenische Zusammenarbeit der Träger über Verbands- und Kirchengrenzen hinweg ist seit Jahren sehr erfolgreich. Im Bündnis Pro Arbeit e.V. sind beide Kirchen als geborene Mitglieder vertreten.  Darunter gehören  folgende Organisationen:  die Katholische Arbeitnehmerbewegung, die  Arbeitsmarktförderungsgesellschaft low-tec, das Nell-Breuning Haus, die Picco-Bella gGmbH und  das Diakonisches Netzwerk Aachen mit der Wabe.

Beratung

Arbeitslose Menschen können in dem Arbeitslosenzentrum „Kap Anna“ von der Picco Bella gGmbH Hilfe in Behördenangelegenheiten und zu allen Themen rund um Arbeitslosigkeit erhalten:

  • ein offenes Beratungsangebot für Menschen in schwierigen Lebenslagen
  • Hilfe bei der Stellenrecherche und Wohnungssuche
  • das kostenlose Erstellen von (Online-)Bewerbungsunterlagen mit Foto
  • Bewerbungstraining
  • Hilfen zum Umgang mit Behörden (Formulierung von Anschreiben, Ausfüllen von   Formularen etc.)
  • die Möglichkeit zur eigenen Internetrecherche/Benutzung des PC
  • Information über Freizeitangebote, Kinderbetreuungsangebote und andere Hilfen

Qualifizierung

Insbesondere für junge und heranwachsende Menschen werden vielfältige Qualifizierungen durch die Träger in Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit und/oder Jobcenter angeboten. Eine davon ist die Produktionsschule der low-tec gGmbH im südlichen Kreisgebiet. Hier können Jugendliche erfahren, wie man Lernen und Arbeiten praxisorientiert verbindet.

Ausbildung

Betriebliche Ausbildung in zahlreichen Berufen gehört ebenfalls zum Angebot unserer Träger. So bildet z.B. die VIA Integration gGmbH auf Gut Hebscheid jährlich bis zu 6 Gärtner und Gartenwerker in der Fachrichtung Gemüsebau aus und ist damit der größte Ausbildungsbetrieb im Bereich der Landwirtschaftskammer NRW.

Beschäftigungsmaßnahmen

Zahlreiche Beschäftigungsmaßnahmen - die meisten leider immer noch befristet - runden das Angebot ab. So betreibt die WABe e.V. Diakonisches Netzwerk Aachen in Alsdorf mit zahlreichen Beschäftigten eine Kreativ- und Recyclingwerkstatt.

Alle diese Angebote bedingen einerseits eine enge und partnerschaftliche Kooperation zwischen den Trägern im Bündnis Pro Arbeit, andererseits sind sie aber immer von den vorhandenen Mitteln der Agentur für Arbeit und des Jobcenter StädteRegion Aachen abhängig. 

Gute Bilanz

Jahr für Jahr  werden mehr als 1.000 langzeitarbeitslose Menschen mit diesen Angeboten erreicht. Für die Allermeisten sind die Angebote  ein Hoffnungsschimmer, dass sich die persönliche Lebenssituation zum Positiven entwickeln kann.

Text: Ingeborg Rüthers

ALTRUJA-BUTTON-OQF8

Kontakt zu Pro Arbeit e.V.

Pro Arbeit e.V.
Verein zur Förderung der sozialen und beruflichen Integration

Geschäftsstelle:
Kathrin Sachsen
Südstrasse 29-31, 52249 Eschweiler
Tel. 0241-9127-807
Fax 0241-9127-809
E-Mail: info@pro-arbeit-aachen.de

Evangelische Stiftung für Kirche und Diakonie im Kirchenkreis Aachen

Geschäftsstelle:
Frere-Roger-Str. 2-4
52062 Aachen
Frau Hackländer
Tel.: 0241-4010352

Spendenkonto:
DE96 3905 0000 1071 6028 64
BIC: AACSDE33XXX