Online Spenden sammeln mit Altruja

Spendenaktion 2009/2010: Gemeinsam für Familien

Zum vierten Mal eröffnet die Evangelische Stiftung für Kirche und Diakonie eine Spendenaktion für die diakonische und soziale Arbeit in der Region. Wieder sind evangelische Christinnen und Christen im Kirchenkreis Aachen gebeten, die diakonische und soziale Arbeit ihrer Kirche mit Spenden zu unterstützen. Im Mittelpunkt der 25.000 verschickten Spendenbriefe steht in diesem Jahr "wellcome", ein neues Angebot, das gezielt junge Familien in unserer Region stärkt und entlastet.

"wellcome" wird von der Evangelischen Familienbildungsstätte - Zentrum für Familien im Martin-Luther-Haus in Aachen angeboten. Es ist ein bundesweit bewährtes und vielfach ausgezeichnetes Programm, das sich speziell an junge Familien wendet und das nun auch in unserer Region realisiert wird.

Die Idee: Ehrenamtliche Helfer stehen Familien zur Seite; eine Koordinatorin stellt den Kontakt zwischen Familien und Ehrenamtlichen her und ist gleichzeitig telefonische Beraterin für alle Fragen rund um die Kinder. wellcome" hilft also, bevor junge Eltern überfordert werden. Eine ehrenamtliche Mitarbeiterin kommt ins Haus. Sie unterstützt die Eltern im Alltag: geht mit dem Baby spazieren, kümmert sich um die Geschwister, verschafft den Eltern eine Ruhepause und - hört zu.

Etwa 8000 Euro im Jahr sind nötig, um Sachkosten und die Familien-Fachkraft für fünf Stunden in der Woche zu bezahlen. Einen Teil des Jahresbudgets finanzieren die betreuten Familien, die 4 Euro / Stunde bezahlen. Durch Spenden will die Evangelische Stiftung für Kirche und Diakonie den Aufbau des Programms ermöglichen und Mittel zur Verfügung stellen, um kostenreduzierte Einsätze anbieten zu können, denn manchmal sind auch 4 Euro für alleinerziehende Mütter oder bedürftige Familien nicht leistbar.

Link: Mehr zum "wellome"-Programm

Link: Evangelische Familienbildungsstätte - Zentrum für Familien im Martin-Luther-Haus in Aachen


Hilfe der Evangelischen Stiftung für Kirche und Diakonie macht „wellcome“ nun auch in Aachen möglich

Pfr. Martin Obrikat (Vorstand der Ev. Stiftung), Karin Blankenagel (Leiterin der Ev. Familienbildungsstätte) und Armin Laschet (Minister für Generationen, Familien und Integration des Landes NRW) bei der Eröffnung von „wellcome“ am 25.3.2010.

Im Namen „well-come“ steckt ein Wortspiel: „Wir sagen Kindern: „Du bist willkommen. Und dir soll es gut gehen.“ So fasste es „wellcome“-Gründerin Rose Schmidt-Volz am 25.03.2010 zusammen, dem Tag, an dem in der Evangelischen Familienbildungsstätte – Zentrum für Familien Aachen, endlich auch in Aachen ein „wellcome“-Standort eröffnet werden konnte. Pfarrer Martin Obrikat, Vorstand der Evangelischen Stiftung für Kirche und Diakonie übergab in Anwesenheit von NRW-Minister Armin Laschet und der Rose Schmidt-Volz einen Scheck über 8.000 Euro. Dieses Geld, das aus der erfolgreichen Spendenaktion 2009 / 2010 stammt, machte den Aufbau von „wellcome“ in Aachen möglich.

„Wellcome“ bedeutet konkrete Hilfe für junge Familien, bevor Eltern überlastet werden. Ehrenamtliche Mitarbeiterinnen unterstützen Familien im noch ungewohnten Familienalltag nach der Geburt eines Kindes. Sie helfen, wo es nötig ist, gehen mit dem Kind spazieren, kümmern sich um Geschwister oder verschaffen Eltern eine Ruhepause. Die Nachfrage ist groß. Im ersten Monat seit der Eröffnung konnten bereits 12 jungen Familien oder Müttern eine ehrenamtliche Helferin zur Seite gestellt werden. „Wellcome kam zur rechten Zeit “, sagt „wellcome“-Koordinatorin Hiltrud Schlömer. „Hilfe kommt schnell und ohne Hindernisse da an, wo sie dringend gebraucht wird.“ Das neue Team der ehrenamtlichen Helferinnen freut sich über die neue, sehr erfüllende Aufgabe und trifft sich einmal monatlich zu Erfahrungsaustausch und Fortbildungen. „Mit „wellcome“ schließen wir eine Lücke im sozialen Netzwerk“ resümiert Karin Blankenagel, Leiterin der Evangelischen Familienbildungsstätte. „Dies erfahren wir tagtäglich. Wir sind dankbar, den jungen Familien diese Hilfe anbieten zu können.“

Wir danken allen, die mit Ihrer Spende dazu beigetragen haben, „wellcome“ in Aachen zu realisieren. Wir bitten weiterhin um Spenden für dieses Angebot, um es dauerhaft absichern zu können (Spendenstichwort „wellcome“). Auch ehrenamtliche Mitarbeit bei „wellcome“ ist willkommen.


Jahresbericht zur Synode 2010

    Hoffnungsorte wachsen lassen!

    ALTRUJA-BUTTON-VS93

    Evangelische Stiftung für Kirche und Diakonie im Kirchenkreis Aachen

    Geschäftsstelle:
    Frere-Roger-Str. 2-4
    52062 Aachen
    Frau Hackländer
    Tel.: 0241-4010352

    Spendenkonto:

    DE96 3905 0000 1071 6028 64
    AACSDE33XXX (Sparkasse Aachen)

    Vorstand:

    Martin Obrikat, Pfr.
    Am Kuperofen 21
    52066 Aachen
    Tel.: 0241/571265
    Fax: 0241/4459635
    E-Mail: martin.obrikat@ekir.de

    Prof. Dr. Norbert Janz
    Friedlandstraße 12
    52064 Aachen
    Tel.: 0241 / 5157630
    E-Mail: janz@fh-aachen.de

    Wir sind dabei!