Online Spenden sammeln mit Altruja
Superintendent Hans-Peter Bruckhoff bei der Unterzeichnung des Stiftungsgeschäfts. Rechts: Malte Duisberg, Mitglied des Kreissynodalvorstandes.

Die Gründung der Stiftung (2006)

Evangelische Stiftung für Kirche und Diakonie im Kirchenkreis Aachen gegründet

Neue Wege in der Unterstützung der vielfältigen diakonischen und sozialen Einrichtungen geht der Evangelische Kirchenkreis Aachen zusammen mit acht seiner Kirchengemeinden und dem Evangelischen Herbergsverein Aachen: Gemeinsam gründeten Vertreter dieser kirchlichen Institutionen am Samstag, den 26. August in der Auferstehungskirche in Aachen die „Evangelische Stiftung für Kirche und Diakonie im Kirchenkreis Aachen.“ Die Gründung erfolgte im Zusammenhang mit einer außerordentlichen Synode des Kirchenkreises Aachen, bei der sich die rund 100 Delegierten als Vertreter von über 84.000 evangelischen Christen zwischen Baesweiler und Blankenheim/Ahr mit den Vorschlägen zur Strukturreform der Evangelischen Kirche im Rheinland beschäftigt hatten.  

Das Stiftungskapital der in Aachen angesiedelten selbständigen kirchlichen Stiftung beträgt über 557.000 Euro, von dem der Großteil aus dem Vermögen des Evangelischen Herbergsvereins stammt. Den ersten Vorstand der Stiftung bilden der Aachener Pfarrer Martin Obrikat und Hans Puchert, ehemaliger Stadtdirektor von Alsdorf und derzeit einer der beiden Vorstandssprecher des Diakonischen Werks im Kirchenkreis Aachen e.V. Die Stiftung verfügt über ein elfköpfiges Kuratorium. Mit dabei ist unter anderem der frühere Aachener Rechtsdezernent Dr. Friedel Erlenkämper.

Ziel der Stiftung ist laut Satzung insbesondere die praktische Förderung der Alten- Jugend- Familien-, Behinderten- und Suchthilfe. Ebenso soll die Arbeit mit Gefährdeten, Arbeitslosen und Menschen mit Migrationshintergrund unterstützt werden. Die Stiftung will sich auch bei Projekten engagieren, die das „christliche Menschenbild in die Lebenswirklichkeit von Menschen hineintragen“.

Auf ein anderes mittelbares Ziel wies Superintendent Hans-Peter Bruckhoff im Verlauf der Synode hin: „Es geht darum, die christliche Verantwortung im umfassenden sozial-diakonischen Sinne anzuregen. Wir wollen mit der Stiftungsgründung auch die Aufmerksamkeit für das diakonische Handeln erhöhen - und damit zugleich die Identität der evangelischen Christen in der Region stärken.“ Ein weiteres Ziel: Der Rückgang der staatlichen Zuschüsse soll zumindest teilweise aufgefangen werden.

Neben der Projektförderung durch Erträge aus dem Stiftungskapital und späteren Zustiftungen soll die neu gegründete Stiftung insbesondere durch Fundraising-Maßnahmen Geld- und Sachspenden einwerben. Stiftungsvorstand Martin Obrikat: „Eine erste Aktion planen wir für die Adventszeit. Wir wollen mit einer Briefaktion die Ziele unserer Stiftung vorstellen und für ganz konkrete und dringende Anliegen sammeln."

    Hoffnungsorte wachsen lassen!

    ALTRUJA-BUTTON-VS93

    Evangelische Stiftung für Kirche und Diakonie im Kirchenkreis Aachen

    Geschäftsstelle:
    Frere-Roger-Str. 2-4
    52062 Aachen
    Frau Hackländer
    Tel.: 0241-4010352

    Spendenkonto:

    DE96 3905 0000 1071 6028 64
    AACSDE33XXX (Sparkasse Aachen)

    Vorstand:

    Martin Obrikat
    Am Kuperofen 21
    52066 Aachen
    Tel.: 0241/571265
    Fax: 0241/4459635
    E-Mail: martin.obrikat@ekir.de

    Norbert Janz
    Friedlandstraße 12
    52064 Aachen
    Tel.: 0241 / 5157630
    E-Mail: janz@fh-aachen.de

    Wir sind dabei!