Online Spenden sammeln mit Altruja

Der Hoffnungsort Netzwerk an Urft und Olef

Bild: Netzwerk an Urft und Olef

Das Netzwerk an Urft und Olef bringt Menschen der Generation 55plus zusammen, die Lust haben, etwas für sich und mit anderen zu tun. Die monatlich rund achtzig Angebote werden selbstentwickelt und von insgesamt 500 Menschen besucht..

 Ich für mich  
„Ich möchte etwas für mich tun“

Ich mit anderen für mich
„Ich möchte mit anderen meine Freizeit verbringen“

Ich mit anderen für andere
„Ich engagiere mich in einer Netzwerk- Gruppe für andere“

Andere mit anderen für mich
„Als ich Hilfe brauchte, habe ich Unterstützung erfahren“

Neuer Lebensabschnitt

Im Netzwerk können Menschen nach der Berufs- und Familienphase Gleichgesinnte treffen, sich zu gemeinsamen Unternehmungen verabreden, für sich oder andere Menschen neue Ideen entwickeln, Lebenserfahrung an andere Menschen weitergeben und empfangen, Wünsche und Fertigkeiten  einbringen: ein Hoffnungsort für einen neuen Lebensabschnitt. 

Mittlerweile ist das Projekt an vier Standorten in den Gemeindehäusern der Ev. Trinitatis-Kirchengemeinde Schleidener Tal aktiv. Die selbstorganisierten Angebote reichen vom Kochen im Alter, über Mundharmonika spielen, Patchworken, gemeinsame Ausflüge unternehmen, kulturelle Veranstaltungen organisieren, Spielgruppen  bis hin zu Sprachkursen. 

Über diese Aktivitäten entstehen fortwährend neue Freundschaften. Im Netzwerk ist man eben füreinander da. Auch die Menschen werden gesehen, die sehr zurückgezogen leben oder mobilitätseingeschränkt sind. Durch persönliche Ansprache und das Organisieren von Fahrdiensten soll möglichst allen eine Teilnahme an den Netzwerkaktivitäten möglich gemacht werden. So wird aktiv etwas gegen Alterseinsamkeit unternommen.

Die Englischgruppe
Bild: Netzwerk an Urft und Olef

Die Teilnahme am Netzwerk ist grundsätzlich kostenlos. Durch die Gruppenaktivitäten entstehen jedoch Kosten (u.a. bei Ausflügen, Museumsbesuchen, Lebensmittel für die Kochgruppe), die die Aktiven selber tragen müssen.  Um auch Menschen mit kleinem Budget zu integrieren und eine Teilnahme zu ermöglichen, ist der Netzwerkträger, die Stiftung Evangelisches Alten- und Pflegeheim Gemünd (EvA) auf Spenden angewiesen.

ALTRUJA-BUTTON-U74B

Kontakt zum Netzwerk an Urft und Olef

Netzwerk-Büro

Dreiborner Str. 10-12
53937 Schleiden-Gemünd

Tel.: 0160-90952718
E-Mail: netzwerk@urftundolef.de

www.urftundolef.de

Evangelische Stiftung für Kirche und Diakonie im Kirchenkreis Aachen

Geschäftsstelle:
Frere-Roger-Str. 2-4
52062 Aachen
Frau Hackländer
Tel.: 0241-4010352

Spendenkonto:
DE96 3905 0000 1071 6028 64
BIC: AACSDE33XXX